Unser Irland Road Trip – Ein Überblick

Wir sind wieder zurück von unseren Irland Road Trip über den Wild Atlantic Way. Es war sooo schön und viel zu kurz (wie immer, oder?) und mein „Heimweh“ ist nicht gerade besser geworden ^^“. Bevor ich euch genauer von den einzelnen Abschnitten berichte, möchte ich euch einen kurzen Überblick über den Road Trip geben.

Wir mussten, wie bereits bei der Planung befürchtet, einige Punkte aus Zeitmangel auslassen. Aber dafür haben wir uns für andere mehr Zeit genommen. Wir hatten auf den ersten Abschnitten super Glück mit dem Wetter. Es war die ganze Zeit über trocken (ein, zwei Mal gab es kurz ein bisschen Nieselregen) und am dritten Tag hatten wir schönsten Sonnenschein.

Im Groben sind wir die Strecke gefahren wie geplant. Auslassen mussten wir leider den kompletten Bereich um Kilkee, da wir die letzte Fähre bekommen und schon um 8 in Killarney einchecken mussten. Auch den Ring of Kerry haben wir komplett ausgelassen und dafür die Dingle Peninsula ausgiebig erkundet. Am nächsten Tag haben wir noch ein paar Punkte im Killarney Nationalpark besucht, wo wir einige Zeit mit Fotografieren verbrachten, weshalb wir direkt weiter nach Kilkenny gefahren sind und Cork ausgelassen haben. Auf der Rückfahrt nach Dublin wurde das Wetter schlechter und wir haben uns dazu entschieden direkt nach Dublin durchzufahren und nicht, wie eigentlich geplant, durch die Wicklow Mountains.

Auf der Karte unten könnt ihr genau sehen, welche Strecke wir gefahren sind und welche Punkte wir besucht haben.

Kartenansicht Irland Trip Wild Atlantic Way Route mit Sehenswürdigkeiten - tatsächliche Strecke
Irland Trip Wild Atlantic Way Route mit Sehenswürdigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Unser Irland Road Trip – Ein Überblick”