Tutorial zum Star Adventurer von Sky-Watcher – Teil 1

Der Star Adventurer von Sky-Watcher ist eine parallaktische Montierung mit einachsiger Nachführung für Kameras und kleinere Teleskope und ist vor allem zur Deep-Sky-Fotografie unterwegs geeignet. In dieser zweiteiligen Reihe werden die wichtigsten Fragen im Umgang mit dem Star Adventurer geklärt. Im ersten Teil geht es um den Nutzen, die Ausstattung und den Aufbau für die Kamera.

Das Problem mit der Erddrehung

Wer sich mit der Fotografie des Nachthimmels beschäftigt, kommt häufig recht früh mit dem Problem in Berührung, dass sich die Sterne oder Deep-Sky-Objekte sehr schnell über den Himmel bewegen. Oder anders ausgedrückt, dreht sich die Erde so schnell unter den Sternen weg, dass es bei wenigen Sekunden Belichtungszeit auf dem Foto bereits zu Strichbildungen der Sterne kommt. Einerseits kann dies z.B. für Bilder vom Sternspuren ein gewünschter Effekt sein, meist ist er jedoch störend und unschön. Im Bericht Astrofotografie – das Problem mit der Erddrehung und Lösungsmöglichkeiten ist ausführlich beschrieben, wie es zu diesen Sternspuren auf den Bildern kommt und wie sich das Problem beheben lässt.

Ausstattung des Star Adventurers

Der Star Adventurer ist eine kleine und reisetaugliche parallaktische bzw. äquatoriale Montierung mit einachsiger Nachführung. Er ist jedoch etwas größer und schwerer als andere Alternativen speziell zur Kameranachführung. Dafür ist er, je nach Set, allerdings deutlich besser und mit mehr Zubehör ausgestattet und liegt als Komplettset dennoch im gleichen Preisrahmen. Weiterhin ist er nicht nur für Kameras geeignet, sondern es können ohne Probleme auch kleinere Teleskope montiert werden. Im Komplettset ist folgendes Zubehör enthalten:

  • Star Adventurer mit nachgeführter Rektaszensionsachse und eingebautem Polsucherfernrohr
  • Polhöhenwiege mit Azimut und Elevation zum Ausrichten des Star Adventurers auf den Himmelspol – ein Gewindeadapter 3/8″ auf 1/4″ liegt bei
  • Rotlicht-Beleuchtungseinheit zur Beleuchtung des Polsucherfernrohrs, um auch nachts die Skalen im Sucherfernrohr erkennen zu können
  • Deklinationsachse mit Gegengewichtstange und Gegengewicht zum Austarieren des Kamera- oder Teleskopgewichts
  • Kameraadapter als Alternative zur Deklinationsachse

Inhalt des Komplettsets des Sky-Watcher Star Adventurers.

Fast alle Gewinde des Star Adventurers, an denen Adapter oder Stativköpfe angeschraubt werden, sowie die Befestigungsgewinde, mit denen man den Star Adventurer auf dem Stativ befestigt, sind 3/8″ Gewinde. Ein Adapter 3/8″ auf 1/4″ liegt allerdings bei. Das einzige 1/4″ Gewinde befindet sich an der Deklinationsachse, auf dem Bild links momentan nicht sichtbar. Hier werden Kameras und Teleskope direkt angeschraubt, deshalb ist hier ein kleines Gewinde vorhanden. Bei Bedarf kann das Gewinde aber auch mit dem beiliegenden Adapter auf 3/8″ vergrößert werden, um bspw. ein Stativkopf anzuschrauben.

Aufbaumöglichkeiten des Star Adventurers

Befestigung auf dem Stativ

Es gibt die unterschiedlichsten Aufbauvarianten für den Star Adventurer. Am besten nutzt man zur Ausrichtung auf den Himmelspol die Polhöhenwiege. Dafür ist ein Stativ mit abnehmbarem Stativkopf optimal geeignet. Sollte der Stativkopf fest am Stativ verbaut sein, ist das allerdings auch kein Problem. In diesem Fall kann man aber auf die Polhöhenwiege verzichten und den Star Adventurer direkt auf das Stativ schrauben. Die Ausrichtung auf den Himmelspol erfolgt dann direkt über die Verstellmöglichkeiten des Stativs. Bei der Nutzung der Polhöhenwiege wird am Star Adventurer unten eine mitgelieferte Schwalbenschwanzführung befestigt. Mit dieser wird er auf die Polhöhenwiege geschoben und festgeklemmt. Die Ausrichtung auf den Himmelspol wird im zweiten Teil dieser Reihe beschrieben.

Stativ mit abschraubbarem Kugelkopf.

Stativ mit abschraubbarem Kugelkopf.

Stativ mit abgenommenem Kopf und 3/8" Gewinde.

Stativ mit abgenommenem Kopf und 3/8″ Gewinde.

Star Adventurer mit angeschraubter Schwalbenschwanzführung (schwarze Halterung an der Unterseite).

Star Adventurer mit angeschraubter Schwalbenschwanzführung (schwarze Halterung an der Unterseite).

Polhöhenwiege und 3/8" auf 1/4" Gewindeadapter.

Polhöhenwiege und 3/8″ auf 1/4″ Gewindeadapter.

Star Adventurer über Polhöhenwiege direkt auf dem Stativ befestigt.

Star Adventurer über Polhöhenwiege direkt auf dem Stativ befestigt.

Anbau der Kamera am Star Adventurer

Um nun die Kamera an der Montierung zu befestigen gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

Kameraadapter

Zunächst kann man den kleinen Kameraadapter nutzen. Dieser wird per Schwalbenschwanz auf der Montierung befestigt und geklemmt. Um die Kamera nun frei auf die gewünschten Objekte ausrichten zu können, muss auf dem Adapter ein Stativkopf befestigt werden, der die Kamera aufnimmt. Am besten ist hierfür ein Kugelkopf geeignet. Wenn ihr ein Stativ mit abnehmbarem Kugelkopf habt, nutzt ihr einfach diesen Kopf. Ein zweiter Stativkopf ist also nicht notwendig. Einziger Nachteil ist hier, dass mit dem Adapter das Polsucherfernrohr abgedeckt wird. Man hat also keine Möglichkeit, die Montierung bei aufgesetzer Kamera auf den Himmelspol auszurichten. Dies geschieht im Normalfall jedoch vorher. Sollte eine Korrektur notwendig werden, kann der Adapter mit befestigter Kamera auch einfach wieder entnommen werden.

Kameraadapter direkt am Star Adventurer befestigt.

Kameraadapter direkt am Star Adventurer befestigt.

Kamera kann über Stativkopf und Kameraadapter befestigt werden.

Kamera kann über Stativkopf und Kameraadapter befestigt werden.

Deklinationseinheit

Als zweite Möglichkeit kann die Deklinationsachse genutzt werden. Bei jeder Nutzung der Deklinationseinheit muss jedoch das Gewicht der Kamera austariert werden, da diese nicht mehr mittig auf der Rektaszensionsachse sitzt. Dies geschieht über das mitgelieferte Gegengewicht, welches an der Gegengewichtstange soweit verschoben wird, bis die Gewichtsverteilung im Gleichgewicht ist. Wie ihr das System austariert erkläre ich ebenfalls im zweiten Teil.

Die Kamera kann z.B. direkt über das 1/4″ Gewinde befestigt werden. Eine Verstellung der Kamera erfolgt dann über die Rektaszenions- und Deklinationsachsen, genau wie bei einem Teleskop. Als Alternative kann man hier aber auch über den mitgelieferten 3/8″ auf 1/4″ Adapter den Stativkopf befestigen. So hat man mehr Freiraum bei der Bewegung der Kamera. Allerdings ist dies auch die instabilste Methode die Kamera zu montieren, da hier viele Komponenten aufeinander gesetzt werden und das Gewicht der Kamera weit weg vom Zentrum des Stativs befestigt wird. Dies ist wegen der großen Bewegungsfreiheit der Kamera jedoch mein bevorzugter Aufbau.

Deklinationseinheit und Gegengewichte an Star Adventurer.

Deklinationseinheit und Gegengewichte an Star Adventurer.

Kamera direkt auf Deklinationsachse an 1/4" Gewinde befestigt.

Kamera direkt auf Deklinationsachse an 1/4″ Gewinde befestigt.

Alternative Befestigung über Stativkopf an Deklinationsachse. 3/8" auf 1/4" Gewindeadapter benötigt.

Alternative Befestigung über Stativkopf an Deklinationsachse. 3/8″ auf 1/4″ Gewindeadapter benötigt.

Komplett-Aufbau des Star Adventurers auf einem Stativ als Montierung für eine DSLR, die an einem Kugelkopf an der Deklinationsachse montiert ist.

Komplett-Aufbau des Star Adventurers auf einem Stativ als Montierung für eine DSLR, die an einem Kugelkopf an der Deklinationsachse montiert ist.

Zusätzlich kann der Stativkopf aber auch auf dem freien 3/8″ Gewinde der Deklinationseinheit befestigt werden, sodass das 1/4″ Gewinde direkt an der Deklinationsachse für ein zusätzliches Teleskop oder eine zweite Kamera frei bleibt.
Stativkopf kann auf freiem 3/8" Gewinde befestigt werden. Ermöglicht Nutzen einer zweiten Kamera oder eines Teleskops an der Deklinationsachse.

Stativkopf kann auf freiem 3/8″ Gewinde befestigt werden. Ermöglicht Nutzen einer zweiten Kamera oder eines Teleskops an der Deklinationsachse.

Der zweite Teil der Reihe folgt bald.

One Reply to “Tutorial zum Star Adventurer von Sky-Watcher – Teil 1”

  1. Hallo Ihr zwei.
    Habe mir auch einen Star Adventurer zugelegt und bin natürlich auf der Suche nach deutsch geschriebenen Anleitungen. Habe mit Interesse eures Tut angeschaut und natürlich auch durchgelesen. Nun zur Frage:
    Wann kommt der zweite Teil. Der erste ist ja schon vom 26.Nov.2016. Bald schon ein Jahr her. Wenn ihr es schon geschrieben habt, wo kann ich es finden. Mich persönlich interessiert der zweite Teil ungemein, denn er hat sicherlich das einricht Prozedere und andere tollen Tips ver-inhaltlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Durch die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.