Glenfinnan Viaduct und The Jacobite Steam Train

Auf dem Weg nach Glencoe

Das Glencoe wird als eine der schönsten Gegenden in Schottland bezeichnet. Aber auch schon auf dem Weg dorthin gibt es einiges zu sehen. Einige besonders aus Film und Fernsehen bekannte Orte um genau zu sein. Was genau und unsere kleinen Geheimtipps, stellen wir euch in diesem Beitrag vor.

Das Eilean Donan Castle

Diese wunderschöne Burg unweit der Skyebridge entfernt, ist nicht nur bei den Touristen beliebt, sondern auch bei Hollywood. Filme wie „Highlander“ oder „James Bond“ wurden hier gedreht. Es liegt auf einer kleinen Insel die bei Flut von Wasser umspült ist und durch eine steinerne Brücke mit dem Festland verbunden ist. Man versteht sofort warum es so beliebt als Filmkulisse ist.

Leider ist das auch bei den Touristen nicht unbekannt. Kaum irgendwo sonst in Schottland haben wir solche Touristenmassen erlebt. Busse und Autos verstopfen Straße und Parkplatz. Aus dem Grund haben wir uns auch die Führung, die durchaus empfehlenswert sein soll, gespart.

Und hier kommt unser erster Geheimtipp.
Fährt man in dem benachbarten Ort Dornie auf den Berg hinter dem Schloss und geht dort entlang der Straße, findet man irgendwann (man muss ein bisschen suchen) einen kleinen Trampelpfad. Folgt man diesem kommt man auf eine kleine „Lichtung“, eher gesagt ein Loch zwischen den Bäumen. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf das Castle und das Loch. Vorsicht hier, wenn es matschig ist kann es am Abhang schnell gefährlich werden.

Der Hogwartsexpress

Oder auch wie er eigentlich heißt, der Jacobite Steam Train, fährt täglich über das Glenfinnan Viaduct und begeistert Harry Potter Fans. Man kennt das Viadukt aus dem 2. Harry Potter Teil „Die Kammer des Schreckens“, aber leider fährt er nicht nach Hogwarts, sondern von Fort William nach Mallaig. Man kann auch eine Fahrt buchen, die Tour soll sehr schön sein, aber wir haben uns auf das Viaduct beschränkt.

Da der Zug nur zwei mal am Tag vorbei fährt, ist gute Planung die Prämisse, denn wie vielerorts in Schottland sind Parkplätze rar. Hier muss man sich frühzeitig ein Plätzchen reservieren und sollte ca. eine Stunde vorher dort sein. Es gibt einen größeren kostenpflichtigen Parkplatz und einen kleineren kostenlosen direkt am Wanderweg. Der Spaziergang zum Viadukt dauert ca. 15 Minuten. Das Viadukt an sich ist schon sehr beeindruckend und auch ein lohnenswertes Fotomotiv wenn der Zug nicht gerade darüber fährt.

Wann fährt der Zug? Der Zug fährt täglich bis zu zwei Mal zwischen Fort William und Mallaig hin und her. Vom 09. April bis 26.Oktober kommt er Montag bis Freitag dabei einmal gegen 10:55 und einmal gegen 15:00 Uhr über das Viadukt. Den genauen Fahrplan findet ihr hier.

Wir waren bereits morgens eine Stunde dort und haben gerade noch so einen Parkplatz bekommen. Es war brütend heiß und wir saßen eine Stunde in der prallen Sonne bis der Zug kam. Ich war so gespannt und habe wie versteinert vor meiner Kamera gesessen und auf den Zug gewartet. Ich wollte es auf keinen Fall verpassen. Schließlich rauscht der Zug im Film mit rasender Geschwindigkeit über die Brücke. Aber wer hätte es gedacht, der Zug kam ganz langsam angetuckert, die Fahrgäste haben uns gewunken und der Zugführer hat noch einmal ein bisschen Dampf für die Fotos gemacht. Ich war so perplex und hab gar nicht daran gedacht das ich jetzt in aller Ruhe verschiedene Perspektiven probieren könnte, nein ich hab einfach nur auf den Auslöser gedrückt… Hinterher hab ich mich dann geärgert. Also, ich wusste es nicht und sag es deshalb nochmal hier, der Zug ist langsam! Ihr habt alle Zeit der Welt für Fotos. 😉

Wunderschönes, trauriges Glencoe

Glencoe ist ein wunderschönes Tal in den Highlands mit einer bewegten, traurigen Geschichte. Hier fand nämlich eines der berühmtesten Massaker in ganz Schottland statt. Der Clan McDonald hatte den Treueid für den neuen König 6 Tage zu spät geleistet, woraufhin dieser ein Exempel statuieren musste. Er ließ 120 Soldaten die zuvor bereits tagelang die Gastfreundschaft des Clans genossen haben, den ganzen Clan im Schlaf ermorden.

Aber genug Geschichte an dieser Stelle, das Tal ist nämlich, wie gesagt, trotzdem wunderschön. Es wurden auch hier zahlreiche bekannte Filme wie unter anderem Highlander, Braveheart, Rob Roy, James Bond 007: Skyfall gedreht. Man durchquert das Glencoe auf dem Weg von Skye zurück nach Edinburgh, es lohnt sich aber auch mal ein paar Seitenstraßen zu nehmen. Z.B. gibt es kurz nachdem man auf die Straße zum Loch Etive abgebogen ist einen sehr bekannten Fotospot. Es gibt hier einen kleinen Parkplatz, den man leicht übersehen kann und nach einem kurzen Weg durchs Gestrüpp kommt man zum Etive Mor Wasserfall. Mit dem Berg im Hintergrund bei Sonnenuntergang ein wunderschönes (wenn auch oft gesehenes) Fotomotiv. Leider hatte der Fluss, durch das heiße Wetter, nur wenig Wasser, aber trotzdem hat uns der Ort sehr gefallen. Nur Vorsicht vor den Midges…

Die Landschaft bis zum Loch Etive ist ebenfalls sehr schön. Wir sind bis zum Loch gefahren, was sich ziemlich gezogen hat und wenig lohnenswert war. Man muss den Weg also nicht ganz bis zum Ende fahren. Für uns war der kleine Fluss, an dem man entlang fährt, das Highlight. Wir haben schon beim Vorbeifahren gesehen, dass hier einige Leute gebadet haben, und da es wirklich super heiß war haben wir spontan Halt gemacht und sind ins kühle Wasser gesprungen. Das war wohl ein seltenes Vergnügen in Schottland, mit dem wir selbst nicht gerechnet haben, aber soo herrlich!

Den restlichen Weg durchs Tal kann man dann einfach beim Durchfahren genießen und anhalten wo man möchte.

Alle Beiträge entlang der Route:
Die Übersicht
Stirling Castle und die Cairngorms
Entlang der North Coast 500
Ein Tag auf den Orkneys
Die Isle of Skye
Glencoe
Unsere 15 schönsten Schottland Bilder (coming soon)

Unser Fazit, Schottland ist einfach wunderbar! Uns hat es wirklich sehr gefallen und vielleicht werden wir mal wieder hinfahren. Wart ihr auch schon mal in Schottland? Was habt ihr erlebt? Schreibt es uns gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.